Inspired Magie der Muse von Nicole Gozdek: Rezension

Inspired Magie der Muse

Jay lebt im menschlichen Getto von Tressina City, und hat einen Plan: er wird ein Verbrechergenie werden! Alles, was er dazu tun muss, ist mal eben eine Muse zu entführen. Leider hat Jay wenig Ahnung davon, wie Musenmagie funktioniert, und die Muse, die er entführt, wehrt sich auch noch mit allen Mitteln. So geht sein Plan also mal so richtig schief. Ich habe mich sehr auf Inspired Magie der Muse gefreut, denn Nicole Gozdek denkt sich immer sehr originelle Charaktere und Welten aus.

Was wie ein (fast) normaler Krimi beginnt, entwickelt sich schnell zu einem fantastischen Abenteuer, in dem nicht nur magische Musen, sondern auch Elfen, Trolle, Teufel, Höllenhunde, und sogar Sandmännchen vorkommen. Und das nicht etwa in einer typischen irgendwie mittelalterlich angehauchten High Fantasy Welt, sondern in einer modernen Stadt, in der die Musen Smartphones und Elektroschocker haben, und der Elf einen gepanzerten SUV fährt.

Ja, es ist auch irgendwie eine Romanze, aber auch wenn ich Romanzen überhaupt nicht mag, war diese doch sehr unterhaltsam erzählt. Die Geschichte hat viel Humor und ich musste häufig grinsen beim lesen. Es werden aber auch etwas ernstere Themen behandelt, wie den Verlust von Freunden, die Verantwortung gegenüber der Familie, und welche Konsequenzen es haben kann, wenn man seine Eltern auf ein Podest stellt, auf dass sie leider nicht gehören.

Ich habe das Buch in zwei Tagen durchgelesen, weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Mal wieder. Nicole Gozdek schafft das bisher mit jedem Buch, dass ich von ihr gelesen habe!

Inspired Magie der Muse von Nicole Gozdek im Buchhandel:
Amazon  Thalia  Buch24  Buecher.de

Das könnte Dich auch interessieren: Murphy – Rache ist süß von Nicole Gozdek

Dunkle Botschaft von Catherine Shepherd: Rezension

Dunkle Botschaft von Catherine Shepherd habe ich bei Prime Reading entdeckt. Da mir der Blütenjäger auch schon gut gefallen hatte, lieh ich es kurzerhand aus.

Hinter dem Pseudonym Catherine Shepherd verbirgt sich die deutsche Schriftstellerin Katrin Schäfer, die sich als erfolgreiche Thriller-Autorin etabliert hat. Sie schreibt gleich drei verschiedene Krimi-Reihen. Angefangen mit den Zons-Krimis, die in der gleichnamigen Kleinstadt am Rhein spielen. Ausserdem ermitteln in ihren eigenen Serien zum einen die Spezialermittlerin Laura Kern, und zum anderen die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Die Bücher müssen nicht in der richtigen Reihenfolge gelesen werden, sondern können auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Dunkle Botschaft ist der vierte Band aus der Julia Schwarz Reihe. Auch ohne die vorherigen drei Bände gelesen zu haben, hatte ich keinerlei Probleme, den Protagonisten und dem Fall zu folgen. Es gibt offensichtlich eine Vorgeschichte mit ihrem Kollegen, aber alles was ich wissen musste, wurde im Buch selbst erwähnt.

Der Fall selbst ist ziemlich spannend. Ein verrückter Serienkiller treibt sein Unwesen, und hinterlässt rätselhafte Nachrichten bei seinen Opfern. Julia Schwarz muss seine Aufgaben lösen, um ihm auf die Schliche zu kommen und weitere Morde zu verhindern. Dann tappt sie selbst in die Falle und wird gezwungen, über Leben oder Tod eines weiteren Opfers zu entscheiden.

Wie auch schon beim Blütenjäger bekommt der Leser hier wieder Einblicke in die Vergangenheit des Täters. Wir erleben quasi mit, wie er zu so einer kranken Persönlichkeit werden konnte. Shepherd verrät dabei aber nicht, wer er ist. Dieses Stilmittel kenne ich zum Teil von Minette Walters und Tess Gerritsen, aber Shepherd nutzt es wirklich gekonnt aus. Dieser “Trick” gefällt mir sehr gut, weil man so einen viel tieferen Einblick in die Beweggründe des Täters bekommt. Ich werde sicherlich noch mehr Bücher von ihr lesen.

Dunkle Botschaft von Catherine Shepherd im Buchhandel:
Amazon  Thalia  Buch24  Buecher.de

Das könnte Dir auch gefallen: Der Blütenjäger von Catherine Shepherd