Rote Grütze mit Schuss – Krischan Koch

Dorfpolizist Thies Detlefsen hat ein Problem: seine Polizeinebenstelle in Fredenbüll soll geschlossen werden. Sein Kollege Knut Boyksen ist schon seit einiger Zeit in Rente, und es passieren einfach keine Verbrechen in Fredenbüll.

Thies bemüht sich tagtäglich, die Kriminalstatistik mit Verkehrssündern auf dem Weg zur Fähre in Dagebüll aufzupolieren, als eines Tages der Bio-Bauer Brodersen tot unter seinem Mähdrescher liegt. Alles sieht nach einem tragischen Arbeitsunfall aus, doch Thies wittert sofort seine Chance: wenn das Mord war, dann braucht Fredenbüll auch eine Polizeistation!

Ich lese gerade recht viele Nordsee-Krimis, und da ich einen späteren Band dieser Reihe bereits im Regal stehen habe (Pannfisch für den Paten), habe ich mir mal den Anfangsband besorgt.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist, dass der Autor die Dialoge in lokaler Umgangassprache schreibt. So steht da nicht: “Was ist das denn?”, sondern “Wat is dat denn?”. Sobald man sich etwas eingelesen hat, verleiht das den Figuren aber ihren ganz eigenen norddeutschen Charme. Im Nachhinein finde ich es doch super, denn grammatikalisch korrekte Dialoge hätten nicht so urig gewirkt.

Man lernt die Figuren schnell kennen und beginnt, ihre kleinen Eigenarten zu schätzen. Paulsen, der immer sagt: “Mal wat anderes, nä”, oder Thies’ wiederkehrenden Kuhblick.

Als ich das Buch ausgelesen hatte, habe ich mir noch am selben Abend den nächsten Band besorgt.

Für 4 Sterne hat es nicht ganz gereicht, vielleicht weil ich bereits 30 Nordeekrimis gelesen habe im letzten halben Jahr, aber es ist eine solide 3,5.

ISBN: 978-3423214339
Verlag: dtv
Erschienen: 1. Mai 2013
Seiten: 272 Seiten
Preis: 10,95 Euro

Amazon Thalia Buch24 Buecher

Die Magie der Lüge – Nicole Godzdek

Im ersten Band Die Magie der Namen fragt sich Tirasan Passario immer wieder, ob er wohl Familie hat, irgendwo. Jawohl, hat er!

Anderta Passario lebt fern von Tirasan in einem anderen Fleckchen des Kontinents, und auch sie hat Wahrheitsmagie. Doch die setzt sie, anders als Tirasan, nicht unbedingt für gute Zwecke ein. Im Gegenteil, sie ist eine durchtriebene Gaunerin.

Ich wusste schon vor dem Lesen, dass die Hauptfiguren in diesem Band neue Personen sind, die im ersten Band nicht vorkamen, und dass Tirasan und seine Freunde hier nur als Nebendarsteller auftauchen. Insofern war ich weder überrascht noch enttäuscht, dass es erstmal nicht mit Tirasans Geschichte weitergeht. (Das hatte dem Buch, zumindest auf Goodreads, ein paar Sterne gekostet, fürchte ich.)

Die Autorin schafft es, Anderta so richtig unsympathisch wirken zu lassen. Das ist ein krasser Gegensatz zu dem extrem liebenswerten Tirasan aus dem ersten Band, und ich fand das sehr spannend. Es ist also nicht jeder, der die vermeintlich so gute und reine Wahrheitsmagie besitzt, auch gleich ein strahlender Held. Trotzdem war ich die ganze Zeit wirklich interessiert daran, mehr über Anderta herauszufinden.

Sehr gelungen fand ich die Idee, dass die Welt plötzlich einfach eine andere Vergangenheit hat, und offenbar nur Anderta und ihre Verwandten sich noch an die “alte” Welt erinnern können. Das rief eine Begebenheit aus meiner wilden Jugend in mein Bewusstsein zurück, an die meine Mutter und ich völlig unterschiedliche Erinnerungen haben, angefangen von der Kleidung die ich an dem Abend getragen hatte, bis hin zu meinem Alter zum Zeitpunkt der Episode. Wer hat Recht? In meinem Fall liegt die Wahrheit vielleicht irgendwo in der Mitte. Aber ich konnte mich deshalb einfach so richtig gut in Anderta hineinversetzen.

Ich finde diese Fortsetzung sehr gelungen!

ISBN: 978-3492704380
Verlag: Piper ivi
Erschienen: 1. Sept. 2017
Seiten: 336 Seiten
Preis: 16,00 Euro

Amazon Thalia Buch24  Buecher

Die Würfelwinkel-WG #4: Johanniskraut – Cassandra Leuenroth

Rosie und Betty haben auf dem Gignomaiplatz eine Dreierkreuzung entstehen lassen, und ein fremder Junge ist aus der Grauen Welt nach Altamaris gezogen worden.

Dass Pforten nicht so einfach sind, wie sie aussehen, habe ich ja schon gelernt. Aber Dreierkreuzungen sind nochmal eine Nummer heftiger. Leider weiss ich nicht, wie man sowas erkennt, sonst würde ich ständig danach Ausschau halten.

Frau B. hat Freitags nie Zeit, und ich frage mich langsam wirklich, was sie da immer macht!

Ausserdem lernen wir einiges über Frösche und die Natur des Froschseins. Ich will jetzt auch einen Frosch. Aber nicht zum küssen.

ISBN: 978-3748787655
Verlag: BookRix
Erschienen: 07. Juli 2021
Seiten: 90 Seiten
Preis: 0,99 Euro

Amazon  Thalia

Die Würfelwinkel-WG #3: Waldmeister – Cassandra Leuenroth

Die Weiselhain-Tanten kommen zu Besuch, und Mellia hat Sorge, dass sie ihr das Stipendium streichen, wenn die Würfelwinkel-WG nicht vor ihrem strengen Urteil bestehen kann.

Meine Lieblingsfigur Helge hat wieder einen prima Auftritt, als die Tanten bei ihm aufschlagen.

Pforten, Portale, Türen, Tore, Schwellen…. wozu lernt man Magie, wenn nicht um solche zu erschaffen? Doch so einfach ist das nicht. Wie Rosie es trotzdem schafft, ist ein echtes Rätsel.

Ich kenne übrigens einen “fast echten” Gignomaiplatz: ich war mal in einem wundervollen Trödelladen, der auch eine ganze Menge antiquarischer Bücher hatte. Ich habe eine 6-bändige Ausgabe von Andersens Märchen von 1921 dort gekauft. Das ist 4 Jahre her, und ich finde den Laden seither nicht wieder…

So, und jetzt will ich Waldmeistertee in einer Bienentasse.

ISBN: 9783748784357
Verlag: BookRix
Erschienen: 29. Mai 2021
Seiten: 104 Seiten
Preis: 0,99 Euro

Amazon  Thalia

Die Würfelwinkel-WG #2: Rainfarn – Cassandra Leuenroth

Mellia hat glücklich eine Bleibe in Demiawiburg gefunden und beginnt mit Eifer ihr Studium. Aber als sie ihre neue Mentorin kennenlernt, die sie als persönliche Beraterin durch das Studium begleiten soll, scheint der Traum von der Feenkarriere schon vorbei, ehe er noch begonnen hat …

Wer hat Angst vor bösen Hexen?

Mellia auf jeden Fall, und das lässt sich auch mit Rainfarnkuchen und Likörchen nicht abstellen. Helge installiert einen Ameisenkasten, der total toll ist (aber Helge ist ja auch toll).

Die Büchlein sind kurze Episoden und nicht sehr lang, aber darum geht es ja auch nicht. Man kann sie wunderbar zwischendurch weglesen, und sind herrlich.

ISBN: 978-3748780564
Verlag: BookRix
Erschienen: 16. April 2021
Seiten: 82 Seiten
Preis: 0,99 Euro

Amazon  Thalia

Die Würfelwinkel-WG #1: Schlüsselblumen – Cassandra Leuenroth

Mellia Weiselhain kommt vom Kuhdorf in die große Reichsstadt, um dort an der Feenakademie zu studieren. Ihre erste Aufgabe, nämlich ein bezahlbares Zimmer zu finden, gestaltet sich schwieriger als gedacht.

So eine niedliche Geschichte, und ein toller Auftakt für eine Serie.

Der Würfelwinkel ist klasse, den hätte ich bestimmt nicht gefunden. Und ich bin jetzt schon ein großer Helge-Fan!

Auch die Idee der Pforten finde ich sehr gelungen. Kann halt nicht jeder, aber Rosie schafft’s einfach so – ob sie mehr Talent hat als andere?

Ich bin schon sehr gespannt, was Demiawiburg noch alles so zu bieten hat, und warte schon auf den Semesterbeginn nach Ostern. Im Klartext: ich werde auf jeden Fall weiterlesen.

Dieser erste Teil ist auf Amazon nicht verfügbar, aber bei Thalia allerdings schon.

ISBN: 978-3748776215
Verlag: BookRix
Erschienen: 01. März 2021
Seiten: 88 Seiten
Preis: kostenlos

Thalia oder für Kindle hier: www.cas-leuenroth.de

Jonah – der Aufstieg (der König der purpurnen Stadt #2) – Rebecca Gablé

Eigentlich höre ich ja keine Hörbücher, aber hier mache ich eine Ausnahme.

Audible hat aus dem 960-Seiten Klopper Der König der purpurnen Stadt ein dreiteiliges Hörspiel gemacht, das wirklich gelungen ist.

Dies ist bereits der zweite Band, in dem wir Jonah Durham folgen, einem Tuchhändler mit zweifelhafter Abstammung, der im London des 14. Jahrhunderts vom geprügelten Lehrjungen zum wohlhabenden Kaufmann aufsteigt.

Das Hörspiel ist exklusiv bei Audible verfügbar, und ist sein Geld wirklich wert.

Und das sage ich als Nicht-Hörbuch-Hörer!

Audible

 

Weird Things Customers Say in Bookshops – Jen Campbell

“Haben Sie ein Buch von Jane Eyre?” oder “Kann ich meine Kleinkinder eben hierlassen während ich einkaufen gehe?” sind nur zwei Beispiele der Dinge, die Buchhändler in ihren Läden so zu hören bekommen.

Nachdem ich bereits das Tagebuch eines Buchhändlers und die Fortsetzung Confessions of a Bookseller von Shaun Bythell gelesen hatte, durfte dieses Büchlein nicht fehlen. Shaun erwähnt es mehrmals, und nennt es auch als Inspiration für seine Tagebücher.

Das Buch ist recht kurz – ich habe es während der Mittagspause von vorne bis hinten durchgelesen – aber ich habe mich dabei köstlich amüsiert. Für einen Bücherwurm, der häufig in Buchhandlungen ist und dabei hoffentlich nicht allzu blöde Fragen stellt, ist das Buch ein Muss.

ISBN:
978-1780334837
Verlag: Constable
Erschienen: 26. März 2012
Seiten: 128 Seiten
Preis: 8,99 Euro

Amazon  Thalia  Buch24  Buecher

Nowhere Girl – Cheryl Diamond

Als Kind von gesetzlosen Eltern wird Harbhajan, die sich später Cheryl nennt, schon von klein auf zu einem kriminellen Leben erzogen. Mit gefälschten Papieren und immer wechselnden Identitäten zieht die Familie quer über den Globus, immer auf der Flucht vor Interpol und dunklen Gestalten, die ihnen ans Leder wollen.

Dies ist eine Autobiografie, die viele Leser sehr berührt und mitgerissen hat. Das Buch hat im Moment auf Goodreads ein Sterne-Ranking von 4.11 (von 5) und über 450 Rezensionen. Die außergewöhnliche Kindheit und Jugend dieser jungen Frau und ihr Kampf um eine eigene legale Identität sind wirklich interessant.

Trotzdem bekommt das Buch von mir nur 2 Sterne, also die Wertung “Es war okay”.

Warum? Nun, ich bin ein Leser, der Hintergrundwissen möchte. Nicht, um zu überprüfen, was der Autor da schreibt, sondern um noch tiefer in die Geschichte eintauchen zu können. Und manche Ereignisse in Cheryls Geschichte, die sich leicht durch simples googeln überprüfen lassen, passen überhaupt nicht mit den Zeitangaben aus dem Buch zusammen. Vorfälle, die 4 Jahre auseinander liegen, passieren im Buch innerhalb von 2 Jahren, jedenfalls wenn man ihren Altersangaben glaubt.

Nun gut, ihre Papiere und Geburtsurkunde waren gefälscht, wer weiss schon, wann sie wirklich geboren wurde, vielleicht am wenigsten sie selbst. Aber spätestens beim Schreiben des Buches hätte auch Cheryl die Daten überprüfen können, und sich überlegen können, ob sie wirklich erst 13 war, oder doch schon 15. Denn für jemanden, der so locker mit Zeitangaben umgeht, sind ihre Erinnerungen an Details, Umstände und ganze Dialoge mit ihrer Familie aus ihrer frühen Kindheit, sehr detailliert. Schon als Vierjährige will sie unheimlich erwachsene Gespräche mit ihrem Vater geführt haben, und erinnert sich an Details und Begebenheiten, die sich einem normalen Kleinkind in dem Alter überhaupt nicht erschliessen (sollten).

Je weiter ich gelesen habe, desto mehr zog sich das Buch, zum Schluss wie Kaugummi. Und ich bekam mehr und mehr den Eindruck, dass Cheryl ihre Lebensgeschichte um einiges aufgehübscht hat und Dinge ausgeschmückt oder dazuerfunden hat. Alleine schon, wie ihre Familie mit gefälschten brasilianischen Ausweisen “mal eben so” die israelische Grenzpolizei – eines der strengsten Sicherheitsorgane der Welt – hinters Licht führt, ist schon zweifelhaft. Ob das stimmt, kann ich nicht beurteilen, aber ich musste beim Lesen immer öfter mit den Augen rollen und “Achso, ist klar…” denken.

Wem es egal ist, wieviel Wahrheit in einer spannenden Lebensgeschichte steckt, dem werden diese Kleinigkeiten wahrscheinlich nicht auffallen.

ISBN: 978-3959103350
Verlag: Eden Books
Erschienen: 01. Okt 2021
Seiten: 400 Seiten
Preis: 19,95 Euro

Amazon  Thalia  Buch24  Buecher

Die Gilde der Schatten – Nicole Gozdek

Die Frage, die mich am brennendsten interessierte beim Lesen: Welche Haarfarbe hat Farisio? Denn er versteckt seine Haare unter einer Mütze, und an der Haarfarbe kann man erkennen, woher jemand kommt. Da er mit seiner verstorbenen Mutter nichts gemeinsam hat, und er seinen Vater nicht kennt, ist diese Information vielleicht der Schlüssel zu allem.

Farisio besitzt Magie. Leider besitzt er auch die Dunkelheit, die er tief in seinem Inneren eingeschlossen hat. Er lebt deshalb auch nicht als Magier, sondern zieht als Straßenkind durch die Domänen. Zu jung um als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft zu gelten, schummelt er sich so durch. Das ändert sich, als er Ileija findet, ein ausgesetztes Findelkind, und sich ihrer annimmt. Fortan gibt er sie als seine Schwester aus, denn Farisio wünscht sich nichts sehnlicher als eine Familie. Doch jetzt ist er für sie verantwortlich, und es dauert nicht lange, bis die Gilde der Schatten auf ihn aufmerksam wird.

Mir gefiel sehr gut, dass die magischen Steine und Kristalle als “Technik” beschrieben werden, und auch so ähnlich genutzt werden. Die Kommandozentrale der Schatten funktioniert zwar mit Magie, diese habe ich mir hier aber so ähnlich wie Strom vorgestellt.

Das Buch ist ein Einzelband, aber es werden nicht restlos alle Dinge ganz aufgeklärt. Farisios Abenteuer kommt zu einem tollen Abschluss, und es gibt ein Happy End, aber die Autorin hat definitiv noch genügend Stoff für einen Folgeband. Ich hoffe, es wird irgendwann einen geben, denn ich möchte wirklich wissen, wie es mit der Gilde und den Domänen weitergeht!

ISBN: 978-3492704847
Verlag: Piper ivi
Erschienen: 27. Jan 2022
Seiten: 400 Seiten
Preis: 16,00 Euro

Amazon  Thalia  Buch24  Buecher