Hinter diesen Türen – Ruth Ware

Rowan Caine bewirbt sich als Nanny bei einer reichen Familie in den schottischen Highlands, und bekommt den Job. Sofort nach ihrer Ankunft gehen die Eltern auf Geschäftsreise und lassen sie mit ihren vier Schützlingen allein. Seltsame Dinge geschehen im Haus, und Rowan selbst hat auch ein Geheimnis.

Das Buch besteht zu einem großen Teil aus einem Brief, den Rowan nach den Ereignissen in Schottland aus dem Gefängnis an einen bekannten Strafverteidiger schreibt. Man weiss also von Anfang an, dass jemand stirbt (aber nicht wer), und dass Rowan der Mord angelastet werden soll. Das fand ich eine sehr spannende Art, so einen Thriller aufzurollen.

Die Geschichte ist eine große Rückblende, in der Rowan beschreibt, was sich aus ihrer Sichtweise zugetragen hat. Die Geschehnisse im Haus sind ziemlich unheimlich und grenzen ans Übernatürliche. Die Kinder verhalten sich seltsam, und die moderne Überwachungstechnik im ganzen Haus trägt zu der bizarren Situation noch bei.

Man erfährt erst auf der allerletzten Seite, ob Rowan wirklich die Mörderin ist oder nicht, und ich fand das Buch so spannend, dass ich es in zwei Tagen durchgelesen hatte.

ISBN: 978-3423262712
Verlag: dtv
Erschienen: 20. Dez. 2020
Seiten: 368
Preis: 15,90 Euro

Amazon Thalia Buch24 Buecher

Tagebuch eines Buchhändlers – Shaun Bythell

The Book Shop in Wigtown ist der größte Second-Hand-Buchladen in ganz Schottland. Seit 2001 gehört er Shaun Bythell, der täglich von seinen Kunden in den Wahnsinn getrieben wird.

Er hat für uns Tagebuch geführt, und schreibt auf, was alles so im Laden und in seinem Leben passiert.

Am besten gefiel mir der Anfang eines jeden Eintrags: “Online Bestellungen: 3. Gefundene Bücher: 2.” Dank der eher eigenwilligen Ordnung seiner Angestellten verschwinden die Bücher, die er online anbietet, manchmal in den Tiefen des Ladens und sind nicht mehr auffindbar wenn sie jemand im Internet bestellt.

Die Belegschaft, die Stammkunden, Shauns Freunde und Nachbarn und natürlich die Katze Captain bevölkern das Tagebuch und machen die täglichen Berichte sehr lebendig. Shaun notiert alles mit einem sehr trockenen Humor, ich habe mich manchmal krankgelacht.

Wer Shaun und seinen Laden virtuell besuchen möchte, findet ihn im Internet unter
www.the-bookshop.com und kann dort auch gleich seine Bücher bestellen.

ISBN: 978-3442718658
Verlag: btb
Erschienen: 12. Aug. 2019
Seiten: 448
Preis: 11,00 Euro

Amazon  Thalia  Buch24  Buecher

Der wunderbare Massenselbstmord – Arto Paasilinna

Onni Rellonen will sich umbringen. Der Entschluss ist gefasst, er nimmt seinen Revolver und sucht sich ein geeignetes Plätzchen, um sich das Gehirn wegzupusten. Leider kommt ihm Oberst Kemppainen in die Quere, der sich gerade aufhängen will.

Nach der unfreiwilligen gegenseitigen Rettung vor dem Tod verbindet die beiden eine ganz besondere Freundschaft. Noch nie haben sie sich so verstanden gefühlt. Das sollte anderen Selbstmördern nicht vorenthalten werden, also sammeln sie im ganzen Land Gleichgesinnte ein, mit dem Ziel, sich gemeinsam und ganz spektakulär umzubringen. Was mit einer Zeitungsanzeige beginnt, verselbstständigt sich rasend schnell, und plötzlich können sich die beiden vor Zuschriften kaum noch retten.

Arto Paasilinna sinniert über die vielen Gründe, warum sich Menschen das Leben nehmen wollen, und zeichnet dabei ein sehr liebevolles Bild der finnischen Seele, die schwermütig ist und doch irgendwie am Leben hängt. Die Selbstmörder werden sehr bildlich beschrieben, und haben die unterschiedlichsten Beweggründe, sich Onni und dem Oberst anzuschliessen.

Ich musste an mehreren Stellen lauthals lachen, habe aber auch etwas über finnische Stereotypen gelernt.

Der Showdown am Ende der Reise war herrlich, wenn auch anders als erwartet. Dieses Buch ist mein Eintrag für Finnland auf meiner literarischen Europa-Reise. Unbedingt lesen!

ISBN: 978-3404170708
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: 16. Sept. 2014
Seiten: 288
Preis: 12,00 Euro

Amazon  Thalia  Buch24  Buecher.de

 

Der Buchspazierer – Carsten Henn

Die Geschichte handelt von einem pensionierten Buchhändler, der sich als Rentner die Tage damit vertreibt, für die Buchhandlung in der er früher gearbeitet hat, Botengänge zu erledigen. Jeden Tag trägt er zu Fuß Bücher in der Stadt aus, und hat jeden seiner Kunden mit einem literarischen Spitznamen belegt. So gibt es einen Mister Darcy, eine Effi Briest, und auch eine Pippi Langstrumpf, die regelmässig Bücher von ihm bekommen.

Eines Tages trifft er unverhofft auf Schascha, und kurz darauf gerät sein Leben völlig aus den Fugen. Und wie es das Leben so will, wird es erst noch schlimmer, bevor es besser werden kann…

Dieses Buch ist eine kleine Liebeserklärung an die Literatur, und an die Buchhändler, die uns pausenlos mit Lesestoff versorgen. Aber auch an die Leser, die immer wieder Nachschub brauchen, denn ich habe mich in den Kunden durchaus wiedergefunden.

Eine wunderschöne, ruhige, unaufgeregte Geschichte, die ich mittlerweile schon mehrmals verschenkt habe.

ISBN: 978-3866124776
Verlag: Pendo
Erschienen: 2. Nov. 2020
Seiten: 224
Preis: 14,00 Euro

Amazon Thalia Buch24 Buecher.de

Emanio – der Schöne und das Biest – Nicole Gozdek

Es geht um ein Märchenthema, das den meisten von uns vertraut ist. Allerdings – wie immer bei Nicole Gozdek – mit einem Twist:

Der Schöne ist ein junger Mann, und keine junge Dame. Und obendrein wird er selbst in ein Biest verwandelt, die beiden sind also ein- und dieselbe Person.

Wie es dazu kommt, dass der schöne Herzogssohn Emanio in eine wilde Bestie verwandelt wird, weiss er selbst nicht so genau. Jemand hat ihn verflucht, für Verbrechen, die er begangen haben könnte oder auch nicht – er ist sich da selbst nicht so ganz sicher. Der Fluch wird gebrochen, wenn er bis zur Sonnenwende seine wahre Liebe findet.

Doch zu allem Übel kann er sich nicht mehr mit Menschen verständigen. Wie bringt er seinen Mitmenschen nun bei, dass er Emanio ist, und keine gefähliche Bestie? Der einzige, der ihm – übrigens völlig wider Willen – weiterhelfen könnte, ist Lerio, ein Luchs-Gestaltwandler. Doch der hat eine Rechnung offen mit Emanio, und sieht sich nicht dazu berufen, ihm auch nur ein Quentchen mehr zu helfen als unbedingt nötig.

Und wie, bitteschön, soll ein schwarzes Ungeheuer seine wahre Liebe finden?

Das Buch wird in zwei Erzählebenen erzählt, immer abwechselnd aus der Sicht von Emanio und Lerio. Ich fand das sehr gelungen, denn so erfahren wir manchmal zwei völlig unterschiedliche Eindrücke einer Situation, die der eine ganz anders erlebt oder wahrnimmt als der andere.

Abgesehen von den beiden Hauptfiguren, die einem beide schnell sympathisch sind, gefielen mir auch die Nebendarsteller sehr gut. Über die Kinderfreundin, die um jeden Preis Herzogin werden will, koste was es wolle, konnte ich mich zum Beispiel immer wieder amüsieren.

Auch das Rätsel darum, wer eigentlich die Verbrechen verübt hat, derer Emanio bezichtigt wird, war sehr interessant. Denn es stellt sich nicht nur die Frage ob er es war oder nicht, sondern auch, wie, zum Geier, jemand anderes es gewesen sein könnte, wenn er es nicht selbst war.

Und wer den Fluch in Auftrag gegeben hat bleibt auch lange mysteriös. Ich hatte immer wieder einige Charaktere in Verdacht, dann wieder nicht, dann wieder doch… am Ende war es zwar jemand, den ich zwischendurch auch in Verdacht hatte, aber einige andere wurden wirklich erst von meinem Verdacht befreit, als es zum Schluss aufgelöst wurde. Wer da also mit wem unter einer Decke steckt oder auch nicht, erfährt man wirklich erst am Schluss.

Ein sehr gelungenes Märchen!

ISBN: 978-3492504386
Verlag: Piper
Erschienen: 1. März 2021
Seiten: 496
Preis: 20,00 Euro

Amazon  Thalia  Buch24  Buecher.de 

Heat Wave (Nikki Heat #1) – Richard Castle

Kennt ihr die Fernsehserie “Castle”? Da geht es um Richard Castle, einen Schriftsteller, der Dank seiner Freundschaft mit dem Bürgermeister die Polizistin Kate Beckett bei ihrer Arbeit begleiten darf, um Stoff für seine Bücher zu sammeln.

In der Serie hält er irgenwann sein neues Buch “Heat Wave” in den Händen. Es handelt von Jameson Rook, einem Journalisten, der die Polizistin Nikki Heat bei ihrer Arbeit begleitet. Das Buch wird in der Serie immer wieder thematisiert und in die Kamera gehalten, und 2009 wurde das fiktionale Buch ganz echt veröffentlicht.

Das Buch ist der Auftakt zu einer Serie, die die Fernsehshow begleitet, und sogar darüber hinausgeht. Das derzeit letzte Buch (Band 9) wurde rund drei Jahre nach dem Ende der Show veröffentlicht. Die Bücher sind komplett in der Rolle geschrieben, d.h. der Autor ist Richard Castle, und auch die Danksagungen und der Klappentext fallen nicht aus der Rolle.

Ich habe Band 1 und 2 als Gimmick gekauft, weil ich es lustig fand, die Fernsehbücher aus der Serie neben den DVDs im Regal stehen zu haben. Es hat mir trotzdem Spaß gemacht beim lesen. Es handelt sich natürlich nicht um große Literatur, sondern um relativ kurze Kriminalfälle, die in etwa einer (fiktiven) Episode der Fernsehshow entsprechen würden. Da die Charaktere der Nikki Heat Bücher auf den Charakteren der Castle Serie basieren, hat man natürlich immer Richard Castle und Kate Beckett vor dem inneren Auge beim lesen.

Auf jeden Fall ein Must-Have für Castle-Fans!

Amazon  Thalia  Buch24  Buecher.de

Jonah – Die Lehrjahre (Der König der purpurnen Stadt #1) – Rebecca Gablé

Der König der purpurnen Stadt ist ein 1000-Seiten Klopper über das Leben des fiktiven Tuchhändlers Jonah Durham, der im 13. Jahrhundert in London lebt.

Es wird allgemein als eine Art “Vorgeschichte” zu Gablés Waringham-Reihe angesehen. Audible hat daraus ein aufwändig produziertes Hörspiel in drei Teilen gemacht, und es ist wirklich super geworden.

Eigentlich sind Hörbücher nicht so meins, weil ich mich nicht auf die Geschichte konzentrieren kann wenn meine Augen nicht mitlesen können, aber dieses Hörspiel ist wirklich spannend. Mittlerweile bin ich beim zweiten Teil, und die Geschichte hält mich immer noch in ihrem Bann.

Audible

Hopp! Hopp! Es geht weiter – Oliver Tappe

Oliver Tappe lebt im Westen der USA und arbeitet als Reiseleiter. Wenn andere Urlaub machen, kümmert er sich um die Koffer, das Programm, das Hotel, die Verpflegung, und darum, das keines seiner Schäfchen unterwegs verloren geht. Klingt kompliziert – ist es auch.

In diesem Buch voller Episoden aus seinem Berufsleben begegnen wir deutschen Touristen jeglicher Art. Von der rüstigen Oma, die allen davonmarschiert, bis hin zur Liebestollen Dame, die sich plötzlich in seinem Bett räkelt.

Ich habe zwei Reiseleiter in der Familie, und die können ebenfalls eine ganze Reihe ähnlicher Begebenheiten berichten. O-Ton: “Alles, was der schreibt, ist 100% wahr!”

Das Buch ist flott und unterhaltsam geschrieben, bevor man sich versieht ist man schon halb durch. Es gibt auch noch einen zweiten Band, den ich hier auch irgendwann vorstellen werde.

Amazon

Grabkammer (Rizzoli & Isles #7) – Tess Gerritsen

Maura Isles darf bei einer einmaligen Untersuchung dabei sein: eine jahrtausende alte Mumie aus dem Fundus eines Museum soll geröngt werden. Doch die antike Mumie beinhaltet eine ganz moderne Leiche. Jane und Maura fangen an zu ermitteln, und bald häufen sich die Leichen. Und jemand, der im Brennpunkt der Ermittlungen steht, gibt sich für jemand anderes aus, und verschwindet kurz darauf.

Der neue Fall aus der Rizzoli & Isles Reihe hat es mal wieder in sich. Ich kann keiner Doku über das alte Ägypten widerstehen, deshalb fand ich das Thema dieses Bandes ganz besonders spannend. Ich glaube, als Kind wollte ich sogar eine zeitlang Ärchäologe werden (wenn auch Indiana Jones da nicht ganz unschuldig dran war).

Nachdem der letzte Fall sich mit möglichen übernatürlichen Tätern befasst hatte, ist dieser Band wieder sehr in der Wissenschaft geerdet. Auch wenn der Typ von der Mephisto-Gruppe auch auftaucht, so spielt er keine große Rolle.

Die Verwicklungen am Ende des Falles waren einfach großartig, ich musste beim Lesen schon auf zack bleiben.

Ich freue mich schon auf den nächsten Band!

Amazon  Thalia  Buch24  Buecher.de

Gedankendimensionen (#1-4) – Dima Zales

Band 1: Die Gedankenleser
Band 2: Die Strippenzieher
Band 3: Die Erleuchteten
Band 4: Die Ältesten

Fragt mich nicht, wie ich auf diese Reihe aufmerksam wurde, ich kann mich wirklich nicht erinnern. Auf jeden Fall hatte ich den ersten Band schon ziemlich lange auf meinem Kindle, und als ich eines schönen Tages durch meine Bibliothek scrollte, fiel er mir ins Auge.

Es geht um einen jungen Mann namens Darren, der eine außergewöhnliche Fähigkeit besitzt: er kann die Zeit anhalten. Seit er in seiner Kindheit entdeckt hat, dass er seinen Köper verlassen kann, um sich in einer eingefrorenen Welt frei bewegen zu können, hat er diese Fähigkeit zu seinem Vorteil genutzt. Egal, ob er in das Büro seines Lehrers einbricht um die Antworten zu seinem Examen zu bekommen, oder beim Pokern den anderen Spielern in die Karten schaut, soweit er weiss, ist er der einzige, der so etwas tun kann.

Bis zu dem Tag, an dem er in der angehaltenen Zeit einem Mädchen begegnet, dass sich – genau wie er – außerhalb der Zeit bewegen kann.

So findet Darren heraus, dass er ein Gedankenleser ist, und tatsächlich die Gedanken der Menschen lesen kann, die in der Zeit eingefroren sind. Doch die Sache ist natürlich nicht ganz so einfach. Es gibt auch noch Strippenzieher: Menschen, die in der angehaltenen Zeit anderen Menschen neue Gedanken einpflanzen können. Obendrein will jemand Darren und seinen neuen Freunden an den Kragen, und geht dabei über Leichen.

Die Serie hat mir außerordentlich gut gefallen, weil sie kein Abklatsch eines bekannten Konzepts ist, sondern eine – für mich – neue Idee behandelt.

Derzeit ist der erste Band umsonst zu haben, aber natürlich endet er mit einem spannenden Cliffhanger, der zum Kauf von Band 2 geradezu schreit. Andererseits sind die einzelnen Bände wirklich günstig, und ich habe das Geld gerne ausgegeben.

Amazon  Thalia  Buch24  Buecher.de