Die Welt ist groß und Rettung lauert überall

Ein quicklebendiger Roman über das Leben im Exil und davon, wie man sein Glück selbst in die Hand nimmt.

Vasko Luxow erträgt das Leben in seinem diktatorischen Heimatland nicht länger und flieht mit Frau und Sohn Alex ins vermeintlich gelobte Land. Schon bald zeigt sich, dass zwischen Traum und Wirklichkeit Welten liegen: Italien, das ist erst einmal das Flüchtlingslager Pelferino. So hatte sich das keiner vorgestellt …

Jahre später geht Alex an der Hoffnungslosigkeit des Exils beinahe zugrunde. Doch da taucht Bai Dan auf, sein hochbetagter Taufpate vom Balkan, ein begnadeter Backgammonspieler, ein Hasardeur im besten Sinne. Er nötigt den depressiven Alex, ihn auf einem Tandem durch die Welt zu fahren. Denn die ist bekanntlich groß – und Rettung lauert überall.