Gedankendimensionen (#1-4) – Dima Zales

Band 1: Die Gedankenleser
Band 2: Die Strippenzieher
Band 3: Die Erleuchteten
Band 4: Die Ältesten

Fragt mich nicht, wie ich auf diese Reihe aufmerksam wurde, ich kann mich wirklich nicht erinnern. Auf jeden Fall hatte ich den ersten Band schon ziemlich lange auf meinem Kindle, und als ich eines schönen Tages durch meine Bibliothek scrollte, fiel er mir ins Auge.

Es geht um einen jungen Mann namens Darren, der eine außergewöhnliche Fähigkeit besitzt: er kann die Zeit anhalten. Seit er in seiner Kindheit entdeckt hat, dass er seinen Köper verlassen kann, um sich in einer eingefrorenen Welt frei bewegen zu können, hat er diese Fähigkeit zu seinem Vorteil genutzt. Egal, ob er in das Büro seines Lehrers einbricht um die Antworten zu seinem Examen zu bekommen, oder beim Pokern den anderen Spielern in die Karten schaut, soweit er weiss, ist er der einzige, der so etwas tun kann.

Bis zu dem Tag, an dem er in der angehaltenen Zeit einem Mädchen begegnet, dass sich – genau wie er – außerhalb der Zeit bewegen kann.

So findet Darren heraus, dass er ein Gedankenleser ist, und tatsächlich die Gedanken der Menschen lesen kann, die in der Zeit eingefroren sind. Doch die Sache ist natürlich nicht ganz so einfach. Es gibt auch noch Strippenzieher: Menschen, die in der angehaltenen Zeit anderen Menschen neue Gedanken einpflanzen können. Obendrein will jemand Darren und seinen neuen Freunden an den Kragen, und geht dabei über Leichen.

Die Serie hat mir außerordentlich gut gefallen, weil sie kein Abklatsch eines bekannten Konzepts ist, sondern eine – für mich – neue Idee behandelt.

Derzeit ist der erste Band umsonst zu haben, aber natürlich endet er mit einem spannenden Cliffhanger, der zum Kauf von Band 2 geradezu schreit. Andererseits sind die einzelnen Bände wirklich günstig, und ich habe das Geld gerne ausgegeben.

Amazon  Thalia  Buch24  Buecher.de