Homeoffice-Flaute bei den Pendlerbüchern

Was ist los in der Pendlerbücher-Rubrik?

Warum gibt es hier keine regelmässigen Einträge mehr?

Die Pandemie hat auch die Pendlerbücher getroffen, denn ich arbeite überwiegend im Homeoffice und pendle nicht mehr täglich zur Arbeit. Und da das nicht nur mich betrifft, sondern viele Leute, sind die Züge und Busse auch nicht mehr so voll. Wenn ich nach der allgemeinen Rushhour doch ins Büro fahre, sitzt mir selten jemand gegenüber. Und wenn mein Gegenüber tatsächlich liest, dann oft auf dem Smartphone oder einem E-Reader, so dass ich den Titel nicht erkennen kann.

Ein Kriterium dieser Rubrik war immer: Fragen gilt nicht! Der größte Spaß war unter anderem auch immer, den Titel des Buches unbemerkt zu erspähen.

Ich bin selbst schon gespannt, wann ich nach diesem Hiatus wieder ein Pendlerbuch entdecke.