Die unsichtbare Bibliothek

von Genevieve Cogman

Dies war ein Buddy Read mit einer Freundin. Sie hat das Buch auf deutsch gelesen, ich auf englisch.

Die unsichtbare Bibliothek existiert zwischen den Universen, und man kann von dort aus in viele verschiedene alternative Welten gelangen. Bevölkert wird sie von Bibliothekaren, die nicht altern, und die Bücher verwalten, sortieren, und sammeln. Als Junior wird man in den Aussendienst geschickt, um in den verschiedenen Welten bestimmte und besondere Bücher zu besorgen.

Irene ist so eine Bibliothekarin, und wird mit einem neuen Lehrling auf eine Mission in eine gefährliche Welt geschickt. Sehr schnell stellt sich heraus, dass es schwieriger wird als gedacht, denn das Buch wurde gestohlen. Auch mit ihrem Lehrling stimmt irgendetwas nicht, und ihre persönliche Widersacherin Bradamant mischt sich ungefragt in Irenes Mission ein. Obendrein scheint auch Alberich – abtrünniger Ex-Bibliothekar und Erzfeind der Bibliothek – seine Finger mit im Spiel zu haben.

Genevieve Cogman hat vorher für Rollenspiel-Verlage geschrieben, und das merkt man auch. Während das Abenteuer in der Welt während der Mission rasant und spannend ist, werden die Hintergründe – in diesem Fall die Bibliothek – fast ausschliesslich durch Erzählungen erklärt, wir ‘erleben’ die Bibliothek kaum, sondern ab und zu kommt so ein kleiner Infodump. Meine Freundin hat das während des Buddy-Reads mehr gestört als mich, ich war im Großen und Ganzen ziemlich zufrieden mit dem Schreibstil.

Ich werde auf jeden Fall weiterlesen.

Amazon Thalia Buch24 Buecher.de