Strandgoot – Rudolf Kinau

Dieser recht kurze Band erschien ca. 1930 beim plattdeutschen Quickborn Verlag. Er enthält 11 Kurzgeschichten und 5 Gedichte von Rudolf Kinau. Als kleiner Bruder vom besser bekannten Gorch Fock trat er in dessen Fußstapfen und schrieb vor allem niederdeutsche Literatur.

Ab und zu ist mir einfach nach schöner Unterhaltung, und ich lese dieses Büchlein in Abständen immer wieder.

Weiterlesen …

Die Würfelwinkel-WG #5: Mädesüß – Cassandra Leuenroth

Die Sommerferien stehen vor der Tür, und Mellia möchte sich über einiges klarwerden, ehe sie für sechs Wochen die Würfelwinkel-WG verlässt.

Mellia kann jetzt Pforten machen! Das ist so cool, ich will auch! Der Ausflug nach Erichshof war allerdings ein bisschen gruselig – ich war mir sicher, sie ist in einer Parallelwelt gelandet.

Weiterlesen …

Die Magie der Lüge – Nicole Godzdek

Im ersten Band Die Magie der Namen fragt sich Tirasan Passario immer wieder, ob er wohl Familie hat, irgendwo. Jawohl, hat er!

Anderta Passario lebt fern von Tirasan in einem anderen Fleckchen des Kontinents, und auch sie hat Wahrheitsmagie. Doch die setzt sie, anders als Tirasan, nicht unbedingt für gute Zwecke ein. Im Gegenteil, sie ist eine durchtriebene Gaunerin.

Weiterlesen …

Die Würfelwinkel-WG #4: Johanniskraut – Cassandra Leuenroth

Rosie und Betty haben auf dem Gignomaiplatz eine Dreierkreuzung entstehen lassen, und ein fremder Junge ist aus der Grauen Welt nach Altamaris gezogen worden.

Dass Pforten nicht so einfach sind, wie sie aussehen, habe ich ja schon gelernt. Aber Dreierkreuzungen sind nochmal eine Nummer heftiger. Leider weiss ich nicht, wie man sowas erkennt, sonst würde ich ständig danach Ausschau halten.

Weiterlesen …